Aktuelle Termine:

Gemeldet:
25.05.2019  Sparkassenmeeting in Ellwangen:   Laura Haas, Lene Mittnacht

30.05.2019  34.Bönnigheimer Himmelfahrt-Sportfest: Manuela Herr, Nicole Butz,Tamineh Steinmeyer, Finja Ensinger

01.06.2019  BW U18 in Heilbronn: Alina Etzel, Stella Rubrech, Manuela Herr, Johanna Horlacher, Laura Haas

02.06.2019  Württ. U16 in Ludwigsburg: Laura Bürk, Tamineh Steinmeyer, Evelyn Sturm, Sophia Egner

 

Unverhofft kommt oft

Evelyn Sturm gewinnt BRONZE bei der Landesmeisterschaft

Unter 72 TN hatte sie nur die 18beste Meldeleistung!

!!

 (hc) Mit einer Punktzahl von 1.811 Pkt. konnte sich Evelyn Sturm von der WGL/PostSG Schwäbisch Hall in der Altersklasse W13 für die Württembergischen Bestenkämpfe der Schülerinnen U14 in Nagold qualifizieren. Damit hatte sie unter den 72 (!) gemeldeten Schülerinnen das 18. beste Ergebnis vorzuweisen. Erklärtes Ziel war es für den Schützling von Trainer Frank Herr sich möglichst weit vorne zu platzieren und vielleicht die eine oder andere Bestleistung aufzustellen. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille konnte keiner im WGL-Lager rechnen.

Es lag wohl mit an der starken Konkurrenz und an der guten Wettkampfvorbereitung und –betreuung durch Trainer Frank Herr, die Evelyn Sturm über sich hinauswachsen ließ. Dies machte sich besonders im Ballwurf, der großen Schwäche im Vierkampf bei Evelyn Sturm, bemerkbar, wo sie sich von 27m auf 34m steigern konnte. Im 75m-Lauf und im Weitsprung war Evelyn schon immer sehr stark, aber dass sie sich in Nagold hier noch einmal deutlich steigern konnte, war schon sehr bemerkenswert. So begeisterte sie beim Weitsprung mit drei Sprüngen über 5m, und erzielte mit 5,13m Tagesbestweite und war damit einzige 5m-Springerin. Auch im 75m-Lauf verbesserte sie sich erneut auf gute 10,17sec, womit sie nicht weit hinter der schnellsten Läuferin des Tages (10,08sec) zurücklag. Im Hochsprung konnte Evelyn Sturm die guten Leistungen im Training und beim Einspringen nicht ganz umsetzen. Da wären deutlich mehr als 1,36m drin gewesen. Die kurze Unzufriedenheit war aber mit einem Schlag verflogen, als das Gesamtergebnis von 1.918 Punkten und der damit verbundene Gewinn der Bronzemedaille bekanntgegeben wurde, zumal der Vorsprung auf Rang 4 mit nur einem Punkt hauchdünn war. Glück gehabt.

Bilder aus Nagold