Aktuelle Termine:

Wettkampf - Meldungen:

 

 

Viel Potential

Guter Auftritt der WGL-Schüler zum Saisonabschluss

Nach längerer Wettkampfpause haben zehn WGL Athleten die Möglichkeit zu einem erweiterten Dreikampf (Sprint, Weitsprung Wurf und 800 m zusätzlich) genutzt.
In der Altersklasse W13 kam Samara Rohde auf den zweiten Platz. Sie lag im 75 m Lauf mit 11,40sec knapp hinter der Gesamtsiegerin, auch beim Weitsprung fehlten mit 3,90 m nur 10 cm zur Erstplatzierten. Größer war der Abstand beim Werfen, nicht gerade die Parade Disziplin der WGL, mit 19,50m. Finja Kübler erzielte mit 3,29 m beim Weitsprung, 12,43sec beim 75 m Lauf, aber nur 15m beim Werfen den 4. Platz. Im 800 m Lauf gewann Samara mit 3:10min die Konkurrenz vor Finja (3:12min).
Franziska Gräter startete in der weiblichen Jugend W12. Sie landete in der Gesamtwertung auf Platz 2 mit einer schnellen Zeit über 75 m von 11,16sec, einem sehr guten Weitsprungergebnis von 4,05m und einer stabilen Wurfleistung von 24m. Im 800m-Lauf zeigte Franziska in ihrer vierten Disziplin an diesem Tag eine konzentrierte, starke Laufleistung und wurde mit 2:37min und nur 4sec hinter der Erstplatzierten Zweite.
Einen packenden , internen Zweikampf lieferten sich wieder die Trainingskameraden Jakob Stecher und Raphael Ziegler in der AK M11. Mit einer identischen Zeit von 8,16sec über 50 m blieben beide in der ersten Disziplin noch gleich auf. Im Weitsprung kratzte Jakob Stecher an der 4 m Marke (3,98m), Raphael kam auf 3,69m. Beim Werfen drehte sich die Reihenfolge: ), Raphael mit 30m, Jakob 26,50m. Gesamtergebnis in Dreikampf: Jakob Platz 3, nur insgesamt vier Zähler dahinter Raphael auf Platz 4.
Im abschließenden 800 m Lauf dominierten die beiden starken Mittelstreckenläufer die Konkurrenz, holten während der beiden Runden einen Läufer nach dem anderen ein und blieben beide deutlich unter der 3 Minutengrenze. Jakob lieferte beeindruckende 2:41min, Raphael starke 2:53min. Dieses Ergebnis zählt umso mehr, denn in den Trainingseinheiten seit den Sommerferien gab es wenig Gelegenheiten Ausdauerläufe zu trainieren.
Klara Wieber startete bei W10 in einem starken Teilnehmerfeld und belegte mit 1001 Punkten und einer verbesserten Wurfleistung (20 m), 3,57m im Weitsprung und 8,57sec über 50 m am Ende Platz 3. Auch sie wurde Erste in ihrem 800m-Lauf und blieb mit 2:59,90min minimal unter der 3-Minuten- Marke. Leicht darüber blieb Finja Rohde in der gleichen Altersgruppe mit 3:12,65min. Im Dreikampf lieferte Finja starke 3,66 m im Weitsprung, verbesserte 15 m beim Weitwurf und gute 8,61sec im 50m Lauf und kam so auf Platz 5.
Bei W9 erreichten Ella Kaiser und Anna Schmitt in einem ebenfalls großen Teilnehmerfeld Platz 9 und 3. Anna konnte in ihrem ersten Wettkampf 8,7 Sekunden im 50 m Lauf, 3,19 m im Weitsprung und 18,5m in Weitwurf abrufen. Ella blieb im 50m-Lauf mit 8,96sec unter 9 Sekunden, sprang mit 3,05m über die 3-Meter-Marke, konnte aber beim Werfen mit 12 m ihre verbesserten Trainingsleistungen an diesem Tag nicht abrufen. Das holte sie dafür beim 800 m Lauf nach: Mit 3:26min wurde sie Dritte, Anna in ihrem ersten wettkampfmäßigen 800m-Lauf auf 4:11min. In der Altersgruppe W8 gelang Lena Kübler ein guter 4. Platz, mit 9,4 Sekunden im 50 m Lauf, 2,79 m im Weitsprung und 11,5 m im Weitwurf. Auch sie bewies im 800 m Lauf ihre Fähigkeiten in den Ausdauerdisziplinen. 3:47min bedeuteten Platz 4. Über eine deutliche Verbesserung ihrer bisherigen Bestzeit von 3:07,27min auf 2:56,47min durfte sich auch die Trainerin Sofia Reich im 800m-Lauf der Frauen freuen.

 

Zur Ergebnisliste hier!