Aktuelle Termine:

Wettkampf - Meldungen: 

Julia Dikic und Kaya Schoeller mit gutem Bahndebüt

(hc) WGL-Lauftrainer Alexander Wilson besuchte mit seiner Truppe am Sonntag ein Abendsportfest in Essingen und konnte neben den „erfahrenen“ Paul und Lene Mittnacht, mit Kaya Schöller und Julia Dikic (alle WGL/PostSG) auch zwei Läuferinnen betreuen, die erstmals bei einem Bahnwettkampf am Start waren.

Das Sportfest fand natürlich nach Coronavirus-Regeln statt, was etwas gewöhnungsbedürftig war. Die 800m-Teilnehmer mussten auf dem Innenfeld ihre Startnummer in Empfang nehmen und wurden aufgefordert dort zu bleiben, so dass sie sich kaum warm machen konnten.

Die 800m wurden in 9 Läufen, jeweils mit 3 oder 4 Athleten ausgetragen, mit dem Ergebnis, dass die WGL-Athleten mehr oder weniger Einzelzeitläufe absolvierten. Trotz allem konnten sich die erzielten Ergebnisse aber sehen lassen.

Lene Mittnacht(W13), die vor einer Woche ihre Bestzeit auf 2:34min steigern konnte, musste sich in Essingen aufgrund schmerzender Fersen mit 2:39.34min zufrieden geben. Die wettkampfunerfahrene Julia Dikic schlug sich bei ihrem Bahndebüt extrem gut, vor allem wenn man bedenkt, dass sie erst 12 Jahre alt ist. Schon in der ersten Kurve übernahm sie ganz zuversichtlich die Führung und behauptete diese bis ins Ziel, das sie mit einer vielversprechenden Zeit von 2:42,98min erreichte.

Die zweite Debütantin, Kaya Schöller, die gerade ihr Abitur abgelegt hat, konnte nach den anstrengenden Prüfungswochen mit ihrer Zeit von 2:49,40min und Platz 1 in der Klasse U20 ebenfalls zufrieden sein.

Paul Mittnacht, der seine Bahndebüt auf der 5000m gab, hatte keine bisherige Leistung vorzuweisen und wurde somit im zweiten Lauf eingeteilt, obwohl ihm der erste Lauf vom Tempo her wesentlich besser gepasst hätte. Er musste die ganze Distanz allein von vorne bewältigen und gewann mit großem Vorsprung. Leider wurde er nach der Hälfte des Rennens von einem Sturm ausgebremst, der heftigen Regen und starken Wind mit sich brachte, der die angestrebte 17er Zeit unmöglich machte. Dennoch erreichte er mit 18:07,45min eine für einen M15-Läufer immer noch ansprechende Zeit.

Zur Ergebnisliste hier!   --    Bilder hier!