Aktuelle Termine:

Gemeldet:  

 

Voller Medaillensatz!

Gold:  Stella Rubrech U18 mit 3,90m

Silber: Nicole Butz U23 mit 3,70m

Bronze: Manuela Herr U23 mit 3,10m

Platz 4: Johanna Horlacher U18 mit 2,70m

Platz 4: Alina Etzel U18 mit 1,60m im Hoch

Neue Bestleistung: Laura Haas U23 läuft 62,61sec

(hc) Mit einem vollen Satz Edelmetall erweitert Jochen Eberhart, als WGL – Stabhochsprungtrainer, seine unendlich lange Erfolgsbilanz um drei weitere Medaillen. Ein Fehlversuch von Alina Etzel kostet sie die Bronzemedaille.

Bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften der Klassen U23 und U18 in Heilbronn waren die WGL-Athleten weiter auf der Erfolgsspur. Herausragend dabei war erneut die deutsche Spitzenathletin Stella Rubrech (WGL/PostSG), die als haushohe Favoritin in der Klasse U18 nach nur einem Fehlversuch bei ihrer Einstiegshöhe von 3,50m jede weitere Höhe bis einschließlich 3,90m im ersten Versuch überquerte. Allerdings müssen die 4,00 m weiter warten, da sie nun bereits zum 3. Mal in einer Woche an dieser Höhe scheiterte, was aber die glänzende Vorstellung in keiner Weise schmälerte. Vielleicht klappt es ja mit der Schallmauer in einem „wichtigeren“ Wettkampf!

Kurzfristig lag auch für die U23 – Springerin Nicole Butz (WGL/PostSG) Gold im Bereich des Möglichen. Ihre Dauerkonkurrentin Luzia Herzig vom TV Engen schwächelte bei 3,80m und musste in den 3. Versuch, den sie dann allerdings als wettkampfstarke Athletin doch noch erfolgreich gestalten konnte. Nicole Butz machte ihre Sache gewohnt zuverlässig, hatte bis einschließlich ihrer Jahresbestleistung von 3,70m keinen Fehlversuch, und wurde damit mit der Silbermedaille belohnt. Ihre Vereinskameradin Manuela Herr, die noch der U20-Jugend angehört, durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Mit 3,10m blieb sie nur 10cm unter ihrer Jahresbestmarke. Auch in ihrer Nebendisziplin, dem Diskuswurf, konnte sie mit Platz 7 bei U23 und 29,42m zeigen, dass sie noch nichts verlernt hat.  Johanna Horlacher (U18) sorgte mit übersprungenen 2,70m und Platz 4 für eine weitere gute Platzierung für eine WGL-Stabhochspringerin.

Ebenfalls mit dem 4. Platz ging die U18 – Hochspringerin Alina Etzel (WGL/PostSG) aus dem Wettkampf, bei dem 11 Springerinnen antraten. Allerdings trauert ihr Trainer Andreas Morbitzer eher einer entgangenen Medaille hinterher, da sie mit 1,60m höhengleich mit Platz 3 lag. „Nach einem super Einspringen haben wir die Anfangshöhe von 1,60m gewählt“, so Morbitzer. Dass sie mit einem Fehlversuch bei dieser Höhe und dem Scheitern an 1,64m, Bronze verschenkte, gefiel ihrem Trainer gar nicht. Er traut ihr noch einige Höhen mehr zu.

Darf sich zu Recht freuen: Laura Haas (WGL/TSV Sulzdorf) verbessert sich über 400m deutlich! Mit 62,61sec wird die U20-Athletin 13. in der Klasse U23!.

Zur Ergebnisliste hier!!