Home Archiv Berichte W├╝rttembergische Sch├╝ler-Bestenk├Ąmpfe in Schmiden am 09.07.2017
21 | 01 | 2018
W├╝rttembergische Sch├╝ler-Bestenk├Ąmpfe in Schmiden am 09.07.2017 PDF Drucken
Dienstag, den 11. Juli 2017 um 12:09 Uhr

Evelyn Sturm und Sophia Egner mit Highlights

WGL-Sch├╝lerinnen stark im Sprung und Lauf ÔÇô Im Ballwurf gehen viele Punkte verloren

(hc) F├╝r die W├╝rttembergischen Bestenk├Ąmpfe der Sch├╝ler U14 in Schmiden konnten sich f├╝r die WGL Schw├Ąbisch Hall mit Evelyn Sturm in der Altersklasse W12 und Sophia Egner (beide WGL/PostSG) in der AK W13 zwei Sch├╝lerinnen qualifizieren. Da es in dieser Altersklasse noch keine Einzeldisziplinen gibt, mussten beide Talente im Vierkampf antreten. Gro├če Starterfelder von 40 Sch├╝lerinnen bei W12 und sogar 66 Starterinnen bei der Klasse W13 sorgten f├╝r einen langen Wettkampftag.

Dabei konnten sich beide Haller M├Ądchen sehr gut in Szene setzen. Bereits in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, war Evelyn Sturm mit Einstellung ihrer Bestmarke von 4,63m als Viertplatzierte ganz vorne dabei. Mit der drittbesten Laufzeit aller 40 L├Ąuferinnen ├╝ber 75m (10,38sec) war Evelyn voll mit dabei. Die schnellste w├╝rttembergische L├Ąuferin war nur 0,09sec schneller. Der Hochsprung war f├╝r die schnelle 12-J├Ąhrige schon immer ihre Wackeldisziplin. In Schmiden konnte sie zwar mit Einstellung ihrer Bestmarke von 1,28m zufrieden sein, doch im Vierkampf verlor sie gegen├╝ber der Konkurrenz an Boden. Beim Ballwurf, seit jeher die schw├Ąchste Disziplin von Evelyn Sturm, konnte sie sich sogar ├╝ber eine neue pers├Ânliche Bestleistung von 27,50m freuen. Doch mit einem R├╝ckstand von 10m gegen├╝ber der Konkurrenz war man am Ende mit der Verbesserung der Vierkampfbestleistung um ├╝ber 80 Punkte auf gute 1733 Punkte und dem beachtlichen 7. Platz unter 40 Sch├╝lerinnen sehr zufrieden.

Auch mit ihrem 19. Platz unter den 66 Sch├╝lerinnen W13 in der Vierkampf-Gesamtwertung war Sophia Egner, aufgrund ihrer Schw├Ąche im Ballwurf (mit 24,50m lag sie 22m hinter der besten auf Platz 65) sehr zufrieden. Dazu hatte sie auch allen Grund. Nach Leistungen in ihrem Normalbereich im Weitsprung mit 4,40m (Pl.35) und im 75m ÔÇô Lauf mit 10,64sec (13.beste Zeit) setzte sie im Hochsprung zu einem wahren H├Âhenflug an. Mit ihrer bisherigen Bestleistung von 1,44m geh├Ârte sie bereits vor dem Wettkampf zu den besten Springerinnen ihrer Altersklasse. Doch in Schmiden schaffte es Trainer Harald Krau├č, ihr nach anf├Ąnglichen Schwierigkeiten das n├Âtige Selbstvertrauen zu geben, das sie eine H├Âhe nach der anderen meistern lie├č. 1,44m- kein Problem, 1,48m ÔÇô kein Problem; 1,52m ÔÇô kein Problem. Selbst die H├Âhe von 1,56m h├Ątte sie fast auch noch geschafft. (Nur 15 Sch├╝lerinnen in Deutschland sprangen 2016 h├Âher als 1,56m). Mit ├╝bersprungenen 1,52m hatte Sophia Egner das zweitbeste Tagesergebnis geschafft und liegt damit derzeit auch in W├╝rttemberg auf dem 2. Platz. Im Vierkampf konnte sie sich damit auf eine neue Bestmarke von 1801 Punkten steigern.