Home Archiv Berichte U18 Länderkampf in Brixen am 04.06.2017
21 | 01 | 2018
U18 Länderkampf in Brixen am 04.06.2017 PDF Drucken
Dienstag, den 06. Juni 2017 um 18:25 Uhr

Ruhe bewahrt ‚Äď Mannschaftssieg gesichert

BW-Team siegt mit minimalem Vorsprung von 0,5 Punkten - Manuela Herr holt 14 Punkte

(hc) Unter √§u√üerst widrigen Begleitumst√§nden musste Manuela Herr von der WGL/PostSG Schw√§bisch Hall beim U18 L√§nderkampf in Brixen/S√ľdtirol im Stabhochsprung f√ľr das Baden ‚Äď W√ľrttemberg ‚Äď Team an den Start gehen. Trotzdem schaffte sie mit 3,30m, wof√ľr es 14 Punkte gab, eine gute Leistung und trug mit ihren unerwartet vielen Punkten zum hauchd√ľnnen Gesamtsieg f√ľr das BW-Team mit dem geringstm√∂glichen Vorsprung von 0.5 Punkten bei.

Bereits vor der Anreise mit dem Mannschaftsbus am Samstag bemerkte Manuela Herr ein Zwicken im linken Oberschenkel, was durch eine urlaubsstaubedingte Busfahrt von 9 Stunden sich nur noch verschlimmerte. Da sich bis Sonntag nichts verbesserte konnte sie das Aufw√§rmprogramm nur unter Tr√§nen und Schmerzen absolvieren, wobei sogar der gesamte Start in Frage stand. Da keine Ersatzspringerin nominiert war, h√§tte das 0 Punkte f√ľr das L√§nderteam bedeutet. Zum Gl√ľck konnten der selbst als Stabhochspringer erfolgreiche Richard Spiegelburg, der in Brixen als Team-Trainer im Einsatz war, und die √ľberraschend angereiste Familie inklusive Freund, der 17-J√§hrigen die n√∂tige Ruhe geben, so dass das Einspringen selbst ganz zufriedenstellend verlief. Allerdings setzte dann der gro√üe Regen ein. In dieser Pause konnte der BW-Physiotherapeut die Hallerin so behandeln, dass sie sich anschlie√üend besser f√ľhlte. Doch der n√§chste Schock folgte nach einer Stunde, als per Lautsprecher der Wettkampf endg√ľltig abgesagt wurde. Womit wieder keiner gerechnet hatte, war das Temperament der italienischen Trainer, die den Wettkampf unbedingt durchziehen wollten. Nach hitzigen Wortgefechten, heftig gestikulierenden Diskussionen und der Einsicht des technischen Leiters wurde der Wettkampf mit zweist√ľndiger Versp√§tung dann doch gestartet.

Da der Wettkampf mit anspruchsvollen 20cm-Steigerungen angesetzt war, begann Herr mit 2,90m, was sie, genau wie 3,10m und 3,30m souver√§n jeweils im 1. Versuch schaffte. Dabei konnte sie andeuten, dass an diesem Tag noch mehr drin sein k√∂nnte. Leider musste vor 3,50m wieder eine regenbedingte Pause eingelegt werden. Zu allem √úbel meldete sich bei ihrem 1. Versuch √ľber 3,50m auch wieder der Oberschenkel, so dass es umso erstaunlicher war, wie knapp sie schlussendlich dann doch an 3,50m scheiterte. Da aber viele der 19 Konkurrentinnen mit besseren Vorleistungen mit diesen Bedingungen gar nicht zurechtkamen, holte Manuela Herr unerwartet viele Punkte, wof√ľr sie sich spontan bei Richard Spiegelburg und ihrer Familien bedankte.¬†

BILDER gibt es jetzt hier!!