Home VR-Talentiade
13 | 12 | 2017
VR-Talentiade PDF Drucken
Freitag, den 21. Mai 2010 um 19:12 Uhr

Vorkampf am 10. Februar 2017 in Schwäbisch hall:


Bilder hier!!

Der Staffellauf hier!!   ..

(hc) Mit 57 Viertklässlern war die Beteiligung beim diesjährigen Vorkampf zur VR-Talentiade der Leichtathleten gegenüber den Vorjahren mit 62 bzw. 98 Schülern noch einmal geringer. Immerhin waren in diesem Jahr 8 Grundschulen beteiligt (Vorjahr 4), doch reichte es nicht für jede Schule zu einer eigenen Staffel, wodurch wertvolle Punkte verloren gingen.  Die Verantwortlichen der WGL Schwäbisch Hall, die bereits zum 11. Mal diesen Talentsichtungswettkampf ausrichten durften, konnten aber erneut feststellen, dass die anwesenden Schüler mit viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache waren.  Dies stellte auch der Regionalmarktleiter der VR-Bank Schwäbisch Hall Matthias Schwarz fest, der sich bei den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen, den betreuenden Lehrern und Eltern, sowie den vielen Helfern der WGL Schwäbisch Hall für ihren Einsatz bedankte. Die von der VR-Bank bereits zum 11. Mal gesponserten Preise und Urkunden für alle Teilnehmer sorgten erneut für viel Motivation und Ehrgeiz bei den Nachwuchstalenten.    In der Hagenbachhalle wurden die Disziplinen 20m Sprint, 30 m Hürden, Zonenweitsprung, Heulerweitwurf und eine 6x 20 m Pendelstaffel ausgetragen. Nach einer kurzen Aufwärmphase unter der Anleitung der zur Zeit aktivsten WGL-Athletin Manuela Herr konnte der eigentliche Wettkampf sehr zügig durchgezogen werden. Die hervorragende Bewirtung durch den Förderverein Leichtathletik verkürzte die Wartezeit bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse. Während  Nicole Lauter (WGL) die Platzierungen verkündete, überreichten Matthias Schwarz von der VR-Bank und Michael Wayss (Ansprechpartner - Talentiade) den jungen Athleten ihre Urkunden und Preise.    Die Sieger Aline Faller, Tim Fertig, Lene Mittnacht und Maik Baier werden gemeinsam mit den Zweit- ( Linus Nestl, Emilia Holzinger, Lenja Scharpf, Lukas Ullrich ) und Drittplazierten ( Rosalie Walkoniak, Nico Keiner, Janne Rempp, Alina Hintz ) Schwäbisch Hall beim Württemberg-Finale am 01. Juli 2017 in Ludwigsburg als Jahrgangsbeste vertreten. Damit die Schüler gut vorbereitet dort antreten können, bietet Schülertrainer Sebastian Flaith montags ab 17.15 Uhr in der Hagenbachhalle bzw. im neuen Stadion im Schulzentrum West ein spezielles Vorbereitungstraining für die qualifizierten Schüler an.

Jahrgang

Platz 1

Platz 2

Platz 3

2006 Mädchen

Aline Faller

GS Breitenstein

Lenja Scharpf

GS Rollhof

Rosalie Walkoniak

GS Breitenstein

2006

Jungen

Tim Fertig

GS Rollhof

Linus Nestl

GS Kreuzäcker

Nico Keiner

GS Kreuzäcker

2007

Mädchen

Lene Mittnacht

GS Steinbach

Emilia Holzinger

GS Kreuzäcker

Alina Hintz

GS Rollhof

2007

Jungen

Maik Baier

GS Unterrot

Lukas Ullrich

Parkschule Gaildorf

Janne Rempp

GS Rollhof

 

 






Die Ergebnisse:   



2016 - VR-Talentiade - Landesfinale am 02. 07. in Mössingen:

Ergebnis:

Gesamtwertung: Platz 7. Jan Zauner in der Einzelwertung auf dem 2. GESAMTRANG und auch im Weitsprung auf dem 2. Platz. Jan Luan Föllinger schafft im Heulerweitwurf ebenfalls den 2. Platz.  Gratulation an alle Beteiligten und auch Betreuer!

Bilder hier !!!!

 

Vorkampf am 26. Februar 2016 in Schwäbisch hall:

GS Kreuzäcker holt sich den Sieg!

Freude nicht nur bei den Siegern!



(hc) Woran es lag, dass in diesem Jahr mit 62 (Vorjahr 98) Schüler und Schülerinnen aus 4 (Vorjahr 8) Grundschulen weniger Viertklässler ihr Talent als Leichtathleten testen wollten, war bei den Verantwortlichen der WGL Schwäbisch Hall als einer von 13 landesweiten Ausrichtern dieser landesweiten Talentsichtungswettkämpfen, nicht ganz klar. Am Spaß kann es nicht gelegen haben, die anwesenden Schülern hatten eine Menge davon.   Dies stellte auch der Regionalmarktleiter der VR-Bank Schwäbisch Hall Matthias Schwarz fest, der sich bei den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen, den betreuenden Lehrern und Eltern, sowie den vielen Helfern der WGL Schwäbisch Hall für ihren Einsatz bedankte. Die von der VR-Bank bereits zum 10. Mal gesponserten Preise und Urkunden für alle Teilnehmer sorgten erneut für viel Motivation und Ehrgeiz bei den Nachwuchstalenten.  In der Hagenbachhalle wurden die Disziplinen 20m Sprint, 30 m Hürden, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen und eine 6x 20 m Pendelstaffel ausgetragen. Die hervorragende Bewirtung durch den Förderverein Leichtathletik verkürzte die Wartezeit bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse.

Ergebnisliste

 

2015 - VR-Talentiade - Landesfinale am 04. 07. in Haiterbach:

Das Haller (Löffi-)Team schlägt sich ganz hervorragend !!

Nur ein einziger, winziger Punkt fehlt zum Gesamtsieg

Tamineh Steinmeyer ist die beste Weitspringerin der Veranstaltung!!

(hc) Nachdem in den regionalen Vorentscheidungen die besten 10 Teams aus zirka 4.000 Viertklässlern gefunden waren,  wurde am vergangenen Samstag in Haiterbach beim Endkampf der Landessieger gesucht. Im vergangenen Jahr wurde noch nach Jahrgängen gewertet, wobei Schwäbisch Hall mit ihrem engagierten Coach Hariolf Löffelad im Jahrgang 2004 überraschend gewinnen konnte. In diesem Jahr gab es nur noch eine Gesamtwertung der beiden teilnahmeberechtigten Jahrgänge 2004 und 2005. Dies sorgte wohl mit für die knappste Entscheidung seit Beginn der VR-Talentiade im Jahr 2001. Nur ein Punkt trennte jeweils die ersten drei Teams, weitere drei Punkte dahinter kam schon das nächste. Am Ende durfte das Team aus Ludwigsburg jubeln, das seinen Vorsprung knapp ins Ziel retten konnte,  obwohl die wie immer bestens vorbereitete Schwäbisch Haller Mannschaft in der umjubelten und heiß umkämpften 6x 40 m-Pendelstaffel mit deutlichem Vorsprung gewann und noch bis auf den 2. Platz noch vorne stürmen konnte. Zum Gesamtsieg fehlte in der Endabrechnung ein einziger Platzierungspunkt, den man zum Beispiel im 20m-Lauf um winzige 2/100sec verpasst hat oder auch im Hürdenlauf, bei dem die von der Hitze geplagten Schüler nicht ihr wahres Leistungsvermögen zeigen konnten. ichtsdestotrotz waren die Leistungen aller Haller Schüler herausragend und dementsprechend groß war die Freude über den 2. Gesamtrang in Württemberg.

Das Schwäbisch Haller Team: Tamineh Steinmeyer, Valerie Linhard, Torben Zienert, Malte Brolich, Leena Priebe, Svea Lochstampfer, Theo Bendel, Nick Optiz, Katharina Seifert, Nina Heeb, Marco Götz, Lukas Rudolph

Zum Abschluss ging es an den einzelnen Anlagen dann noch einmal hoch her, als die besten Sprinter, Springer und Werfer des Team-Wettbewerbs ihre Einzelsieger ausmachten.  Als Belohnung dürfen die Sieger die Leichtathletik  beim VR-Talentteam-Wochenende 2016 vertreten, was bisher immer ein sehr erlebnisreicher Event war. Aus Haller Sicht war dabei natürlich der Gesamtsieg der erst 10jährigen Tamineh Steinmeyer mit 4,06m besonders bemerkenswert. Nicht zuletzt ein Verdienst von Trainer Hariolf (Löffi) Löffelad.

 

Bilder hier !!! Zum WLV-Bericht hier!

 


Vorkampf am 13. März 2015 in Schwäbisch hall:

 

Große Freude bei Schülern und Eltern!
GS Rosengarten verteidigt den Titel als beste Schule!!

(hc) Mit 98 Schüler und Schülerinnen aus 8 Grundschulen konnte sich die WGL Schwäbisch Hall als einer von 13 Ausrichtern im Bereich Leichtathletik über eine Rekordteilnehmerzahl bei diesen landesweiten Talentsichtungswettkämpfen freuen. Erfreut über die große Resonanz zeigte sich auch der Geschäftsstellenleiter der VR-Bank Schwäbisch Hall Jan Recktenwald, der sich bei den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen, den betreuenden Lehrer und Eltern, sowie den vielen Helfern der WGL Schwäbisch Hall für ihren Einsatz bedankte. Die von der VR-Bank bereits zum 9. Mal gesponserten Preise und Urkunden für alle Teilnehmer sorgten erneut für viel Motivation und Ehrgeiz bei den Nachwuchstalenten.

In der Hagenbachhalle wurden die Disziplinen 20m Sprint, 30 m Hürden, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen und eine 6x 20 m Pendelstaffel ausgetragen, wobei die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 zum Teil überragende Leistungen. Darüber freute sich besonders auch der Haller Talentscout, Hariolf Löffelad, der von den Leistungen der einzelnen Schüler begeistert war.

Nach einer kurzen Aufwärmphase unter der Anleitung der beiden WGL-Stabhochspringerinnen Samantha Lauter und Nicole Butz konnte der eigentliche Wettkampf sehr zügig durchgezogen werden. Die hervorragende Bewirtung durch das Jugendrotkreuz Mainhardt und den Förderverein Leichtathletik verkürzte die Wartezeit bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse. Vielen Dank Familie Butz! Während  Nicole Lauter (WGL) die Platzierungen verkündete, überreichten Jan Recktenwald von der VR-Bank und Michael Wayss (Ansprechpartner - Talentiade) den jungen Athleten ihre Urkunden und Preise.

Die Sieger Tamineh Steinmeyer, Valerie Linhard, Torben Zienert und Malte Brolich werden gemeinsam mit den Zweit- ( Leena Priebe, Svea Lochstampfer, Theo Bendel, Nick Optiz) und Drittplazierten (Katharina Seifert, Nina Heeb, Marco Götz, Lukas Rudolph) Schwäbisch Hall beim Württemberg-Finale am 04. Juli 2014 in Haiterbach als Jahrgangsbeste vertreten. Damit die Schüler gut vorbereitet dort antreten können, bietet Hariolf Löffelad ein spezielles Vorbereitungstraining für die qualifizierten Schüler an.

Erneut darf sich die Grundschule Rosengarten zur Gerätebeschaffung über einen 100,-- Euro Scheck freuen, den die WGL-Abteilungsleiterin Nicole Lauter persönlich in Westheim vorbeibringen wird.



2014

Landesfinale am 12. Juli in wiNNenden:

 

Sensationeller Platz 1 beim Landesfinale für das Haller 2004er - Team!

(Sybille Munz) Mit großem Jubel nehmen die Athletinnen und Athleten des Jahrgangs 2004 im Herbert-Winter-Stadion in Winnenden ihren verdienten Pokal im Empfang. "Den bekommt der Löffi", sind sich alle sofort einig. "Löffi", wie Hariolf Löffelad von seinen Schützlingen liebevoll genannt wird, ist nicht minder überrascht über den Erfolg seiner beiden Teams, das mehrwöchige Talentiade-Training hat sich ausgezahlt. Mit 11 Gesamt-Punkten hat das Team des Jahrgangs 2004 die Mannschaften aus Steinlach (15 Punke) und Schramberg (21 Punkte) in die Schranken gewiesen. Jahrgang 2003 wird mit einem 8. Platz von jeweils zwölf teilnehmenden Mannschaften belohnt. Nach Platz 3 des Haller Teams beim letztjährigen Finale in Calw und der Ausrichtung des Landesfinales 2011 im Hagenbachstadion, war dies der bisher größte Erfolg seit die WGL bei der VR-Talentiade teilnimmt.

Jahrgang 2004: Bereits in der ersten Disziplin zeichnete sich die gute Vorbereitung ab. Jonathan Munz warf den Heuler zweimal in Zone 9 (Gesamtpunktzahl 26), gefolgt von David Schwarz der dreimal in Zone 7 traf (Gesamtpunktzahl 21). Tim Schwarz steuerte 19 Punkte, Etienne Lasorko 17 Punkte hinzu. Weitere Zähler für das Team konnten Maja Scheuermann mit 13 Punkten, Sophie Egner und Marie Sommer mit jeweils 12 Punkten beisteuern. Sehr flott ging es auf der 20m fliegend-Strecke zu. Schnellstes Mädchen war Sophie Egner in 2,86 sec. Damit war sie für das separat ausgetragene 50m-Finale qualifiziert und wurde dort mit einem 5. Platz belohnt. Schnellster Junge war Jonathan Munz in 2,93 sec. Er verpasste das 50m-Finale nur um eine Hundertstelsekunde. David Schwarz (3,01 sec.), Maja Scheuermann (3,04 sec.), Etienne Lasorko (3,06 sec.), Marie Sommer (3,08 sec.) und Tim Schwarz (3,21 sec.) schrammten ebenfalls nur knapp an der 3-Sekunden-Marke vorbei. Die vorhandene Grundschnelligkeit konnte das Team hervorragend im Weitsprung umsetzen. Etienne Lasorko und David Schwarz sprangen jeweils 3,60m, Tim Schwarz landete bei 3,50m im Sand. Marie Sommer und Jonathan Munz legten 3,40m nach. Sophia Egner landete bei 3,30m und Maja Scheuermann konnte im 2. Versuch 3,20m nachlegen. Im 40m-Hürden-Lauf punktete David Schwarz mit 7,47 sec., dicht gefolgt von Tim Schwarz in 7,56 sec. und Jonathan Munz (7,68 sec.) Maja Scheuermann (7,78 sec.), Sophia Egner (7,85 sec.). Marie Sommer (8,06 sec.) und Etienne Lasorko (8,13 sec.) blieben knapp über der 8-Sekunden-Marke. Im abschließenden 6x50m-Staffel-Lauf konnten die Haller in einem spannenden Lauf mit 59,9 sec. den 3. Platz von 12 Mannschaften sichern.

Jahrgang 2003: Julius Dowerk war der größte Punktelieferant im Heulerwurf. Mit Würfen in Zone 6 bis 8 konnte er 21 Punkte einheimsen, Nick Stiebler folgte mit 20 Punkten. Weitere Zähler auf das Punktekonto kamen von Tim Lienert (17), Emma Fleming (15), Kim Konitschke (10) und Lilian Hankele (9). Im 20m-fliegend-Lauf lagen die Zeiten dicht beieinander. Schnellster im Haller Team war dabei Tim Lienert mit 3,03 sec. Nur einen Hauch langsamer waren Nick Stiebler und Emma Fleming. Beide liefen 3,04 sec. Julius Dowerk rannte nach 3,08 sec. durch die Lichtschranke. Kim Konitschke war nach 3,10 sec. im Ziel, Lilian Hankele nach 3,11 sec. Weite Sätze gab es im nachfolgenden Sprung in die Sandgrube. Tim Lienert war mit 3,50m der Beste, gefolgt von Julius Dowerk und Nick Stiebler mit jeweils 3,40m. Auch die Mädchen kamen über die 3m-Marke. Emma Fleming und Lilian Hankele schafften 3,10m, Kim Konitschke landete bei exakt 3m. Im 40m-Hürden-Lauf blieben Tim Lienert mit 7,44 sec. und Julius Dowerk mit 7,87 sec. unter der 8-Sekunden-Marke. Genau 8 Sekunden stand für Emma Fleming auf der Stoppuhr; 8,09 sec. lief Nick Stiebler. Kim Konitschke brauchte 8,28 sec. für die 40m-Strecke, Lilian Hankele überquerte nach 8,68 sec. die Ziellinie. Im abschließenden 6x50m-Staffel-Lauf kratzte das Team knapp an der Minutenmarke. Mit 61,1 sec. wurden die Haller Siebter von insgesamt 12 Mannschaften.

 

Gratulation an alle Beteiligten!!

Weitere Bilder !!!!

Bericht folgt!

Vorkampf am 14. März 2014 in Schwäbisch hall:

Viele strahlende Gesichter !
GS Rosengarten gewinnt die Schulwertung !!

(hc) Mit fast 90 Schülern aus 9 Grundschulen konnte sich die WGL Schwäbisch Hall als Ausrichter eines der vielen landesweiten Talentsichtungswettkämpfe im Bereich Leichtathletik über eine Rekordteilnehmerzahl freuen. Sichtlich überrascht und erfreut über die große Resonanz begrüßte der Regionalleiter der VR-Bank Schwäbisch Hall, Matthias Schwarz, die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, die betreuenden Lehrer und Eltern, sowie die vielen Helfer der WGL Schwäbisch Hall. Die von der VR-Bank bereits zum 8. Mal gesponserten Preise und Urkunden für alle Teilnehmer sorgten erneut für viel Motivation und Ehrgeiz bei den Nachwuchstalenten.

Bei den in der Hagenbachhalle ausgetragenen Disziplinen 20m Sprint, 30 m Hürden, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen und eine 6x 20 m Pendelstaffel zeigten die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2003 und 2004 zum Teil überragende Leistungen. Dieser Meinung war zumindest der Haller Talentscout, Hariolf Löffelad, der sich die einzelnen Schüler sehr genau anschaute und begeistert war.

Nach einem flotten Wettkampf, der in weniger als zwei Stunden durchgezogen werden konnte, waren alle Beteiligten auf die Bekanntgabe der Ergebnisse gespannt. Während Organisator Michael Wayss (WGL) die Platzierungen verkündete, überreichten Matthias Schwarz von der VR-Bank und Nicole Lauter von der WGL den jungen Athleten ihre Urkunden und Preise.

Die Sieger Emma Flemming, Evely Sturm, Jonathan Munz und Luca Staudacher werden gemeinsam mit den Zweit- ( Isabelle Wieland, Sophia Wegner, David Schwarz, Nick Stiebler) und Drittplazierten (Marie Sommer, Lilian Hankele, Etienne Lesorko, Tim Lienert) Schwäbisch Hall beim Württemberg-Finale am 12. Juli 2014 in Winnenden als Jahrgangsbeste vertreten. Damit die Schüler gut vorbereitet dort antreten können, bietet Hariolf Löffelad ein spezielles Vorbereitungstraining für die qualifizierten Schüler an.

Ein überraschter Sportlehrer und Betreuer Wolfgang Klose durfte für den Sieg in der Gesamtwertung einen Scheck über 100,-- Euro zur Gerätebeschaffung für die Grundschule Rosengarten entgegennehmen.

 

 

Jahrgang

Platz 1

Platz 2

Platz 3

2003 Mädchen

Emma Flemming

GS Rosengarten

Isabelle Wieland

GS Sulzdorf

Lilian Hankele

GS Rosengarten

2003

Jungen

Luca Staudacher

GS Sulzdorf

Nick Stiebler

GS Gaildorf

Tim Lienert

GS Rosengarten

2004

Mädchen

Evelyn Sturm

GS Obersontheim

Sophia Egner

GS Untermünkheim

Marie Sommer

GS Kreuzäcker

2004

Jungen

Jonathan Munz

GS Kreuzäcker

David Schwarz

GS Mainhardt

Etienne Lesorko

GS Gaildorf

 

 







Ergebnisliste hier!!

 

Viele weitere Bilder sind hier zu finden!!

Ein besonderer Dank gilt dem Leichtathletik-Förderverein e.V. und dem Jugendrotkreuz Mainhardt für die tolle Bewirtung!


 

Vorbericht:


8. VR-Talentiade 2014 für den Landkreis Schwäbisch Hall

(hc) Die WGL Schwäbisch Hall veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Volksbanken/ Raiffeisenbanken und der ArGe Baden-Württembergischer Leichtathletikverbände einen landesweiten Talentsichtungswettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, die VR-Talentiade. Für die Veranstaltung am 14.März in der Hagenbachhalle 1, (Beginn ist 14.30 Uhr) haben sich bisher sich 85 Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2003 und 2004 aus 7 Schulen angemeldet! In den Disziplinen 20m Sprint, 30 m Hürden, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen und einer 6x 20 m Pendelstaffel werden nach Platzierungspunkten sowohl die Mannschafts- als auch die Einzelsieger ermittelt. Neben Urkunden warten auf die erfolgreichen Schüler auch Einzelpreise sowie für die siegreiche Schule ein Gutschein.

Am 12. Juli 2014 findet das Württemberg-Finale in Winnenden statt. Dort werden sich die jeweils drei stärksten Mädchen und Jungen aus jedem Jahrgang mit Teams der anderen Ausrichter in mehreren Wettbewerben messen. Die Siegerteams der beiden Verbandsfinals werden von ihren Verbänden zu einem Erlebnistag in die große Welt des Sports z. Bsp. zu den Deutschen Meisterschaften nach Ulm eingeladen. Außer dem Besuch dieses Großereignisses warten viele spannende und ereignisreiche Aktionen auf die Teilnehmer

 

----------------------------------------------------------------------

2013

Bestes Mannschaftsergebnis in Calw

seit die WGL an der VR-Talentiade teilnimmt !!

Mannschaft Jahrgang 2003: sensationeller 3. Platz

Mannschaft Jahrgang 2002: super 4. Platz

mindestens eine Hallerin/ein Haller in jedem Einzelfinale !!

Bilder

(smu) Beim Landesfinale der VR-Talentiade 2013 in Calw-Stammheim dominierte das Team Schwäbisch Hall die Wurfdisziplinen. Allen voran Tim Scheuner (Jahrgang 2003, Grundschule Mainhardt), der im Einzelfinale der besten Werfer überlegen den 1. Platz belegte.

Jahrgang 2003: die guten Wurfergebnisse bildeten die Grundlage für den 3. Platz - dem besten Ergebnis, seit ein Team Schwäbisch Hall beim Landesfinale dabei ist. Insgesamt waren zwölf Mannschaften aus Württemberg am Start. Neben seinem Wurfsieg erreichte Scheuner noch einen 5. Platz im 50-Meter-Finale. Niclas Bergemann (GS Mainhardt) wurde im Wurffinale Fünfter. Auch Hanno Knöller (GS Sulzdorf) steuerte wichtige Punkte bei. Maren Geschwill (GS Mainhardt) konnte sich mit ihren ausgeglichenen Leistungen für alle drei Einzelfinale qualifizieren. Im 50-Meter-Finale wurde sie ebenso wie im Weitsprung und Heulerballwurf Vierte. Adeline Gramm (GS Steinbach) und Jenna-Lee Laun (GS Gaildorf) vervollständigten die Mannschaft.

Ergebnisse: 20m-fliegend; Zonenweitsprung; 40m-Hürden, Heulballzielwurf

Niclas Bergemann: 3,03 sec; 7,20; 8,01 sec; 29

Hanno Knöller: 3,06 sec; 6,70; 8,39 sec; 15

Tim Scheuner: 2,88 sec; 7,20; 7,54 sec; 30

Maren Geschwill: 2,91 sec; 7,80; 7,65 sec; 18

Adeline Gramm: 3,17 sec; 6,80; 8,49 sec; 9

Jenna-Lee Laun: 3,18 sec; 6,50; 9,07 sec; 9

 

50 m – Finale Mädchen: Maren Geschwill 8,02 sec. Platz 4

50 m – Finale Jungen: Tim Scheuner 8,02 sec. Platz 5

Wurf – Finale Mädchen: Maren Geschwill 26 m Platz 4

Wurf – Finale Jungen: Tim Scheuner 42 m Platz 1

Wurf – Finale Jungen: Niclas Bergemann 35 m Platz 5

Weitsprung – Finale Mädchen: Maren Geschwill 3,60 m Platz 4

 

Jahrgang 2002: zusammen mit dem Team Hohenlohe gelang den Hallern ein guter 4. Platz in der Gesamtwertung unter elf Teams. Ismael und Ibrahim Messaoudi (beide GS Sulzdorf), Jan Scheler (GS Kreuzäcker), Sina Egger und Melina Donaubauer (beide GS Gaildorf) fehlten am Ende nur zwei Punkte für einen Podestplatz.

Ergebnisse: 20m-fliegend; Zonenweitsprung; 40m-Hürden; Heulballzielwurf

Ibrahim Messaoudi: 3,07 sec; 7,60; 8,07 sec; 14

Ismael Messaoudi: 2,99 sec; 6,60; 7,88 sec; 23

Jan Scheler: 3,42 sec; 6,90; 8,91 sec; 19

Sina Egger: 3,27 sec; 6,30; 8,42 sec; 7

Melina Donaubauer: 3,55 sec; 4,30; 10 sec; 7

----------------------------------------------------------------------


2011

11. Landesfinale VR-Talentiade am 02. Juli 2011

im Schenkenseestadion Schwäbisch Hall

Das Schenkenseestadion in Schwäbisch Hall ist vergangenen Samstag Schauplatz des WLV-Finales der VR-Talentiade Leichtathletik. Zum elften Mal wurde dieser von den Volks- und Raiffeisenbanken unterstützte, landesweit größte Talentsichtungswettbewerb ausgetragen. Die knapp 160 Schülerinnen und Schüler sind die besten von über 2.000 Viertklässlern , die an den 14 teilnehmenden Orten und dem Umland gesichtet wurden.

Matthias Schwarz, als Vertreter des Schirmherrn der VR-Bank Eberhard Spiehs, konnte bei besten Bedingungen zusammen mit der 1. Bürgermeisterin Bettina Wilhelm und WLV-Jugendwart Günter Mayer in seiner Begrüßung auf spannende Wettkämpfe einstimmen.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen mit den Kaderathleten Lea Wayss und Dominik Comi vom ausrichtenden Verein WGL Schwäbisch Hall kämpften die Kinder im 20 m-Sprint, 40 m-Hürdensprint, Zonenweitsprung und Heulballwurf um die besten Leistungen für ihre Teams. Mit der abschließenden 6x 50 m-Staffel wurden die Siegermannschaften in den Jahrgängen 2000 und 2001 ermittelt.

Für den Landkreis Schwäbisch Hall nahmen im Jahrgang 2001 Dennis Schuller, Benjamin Griese -beide Grundschule Michelbach-, Leonie Mattner -GS Sulzdorf-, Cindy Löchner, Samira Bauer -beide GS Michelfeld-, und Lukas Drach -Parkschule Gaildorf- teil. Unter vierzehn Mannschaften konnte sich das Team den 5. Platz erobern.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg des Teams 2001 hatte Lukas Drach. Mit seiner Bestleistung im Zonenweitsprung von 4,30 Meter und der fliegend gestoppten Zeit über 20 Meter in 3,41 Sekunden konnte er die vom WLV ausgelobten Sonderpreise des Jahrgangsschnellsten und –weitesten einheimsen. Im eigens dafür ausgesprungenen "Stechen" konnte Lukas sogar 4,51 Meter erreichen. Benjamin Griese und Dennis Schuller folgten mit jeweils 3,91 Sekunden nicht weit dahinter. Gute Leistungen der Jungen auch beim Heulballzielwurf. Hier flogen die Heuler von Dennis Schuller und Lukas Drach über die 30-Meter-Marke. Leonie Mattner, Cindy Löchner und Samira Bauer punkteten mit guten Ergebnissen im Zonenweitsprung.

Team 2000 mit Louis Kuschnir, Tia Stiller -beide GS Sulzdorf-, Edgar Kuhn, Marius Stellner -beide GS Michelbach-, Besa Rrusta und Leona Diemer -beide Parkschule Gaildorf-, glänzte mit ausgeglichenen Leistungen. Leona Diemer konnte mit 3,82 Sekunden über 20-Meter fliegend eine gute Zeit erreichen. Besa Rrusta gelang im Zonenweitsprung ein Satz über 3 Meter in die Sandgrube. In der Endabrechnung erreichte Team 2000 den 12. Platz. Die abschließende 6x50-Meter-Staffel war für beide Jahrgänge eine echte Herausforderung. Mit nur wenig Staffeltraining meisterten die Haller auch diese Aufgabe ansprechend.


„Das hat richtig Spass gemacht“, so das abschließende Fazit der gesamten Mannschaft. Obwohl die Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Grundschulen des Landkreises Schwäbisch Hall angereist waren, stand der Teamgedanke sofort im Vordergrund. Als Anerkennung für ihre Leistungen erhielten alle Final-Teilnehmer eine Urkunde und ein Geschenk der VR-Bank.

Dim lights Embed Embed this video on your site

Ergebnis Jahrgang 2001:

  1. Team Gomaringen

  2. Team Ludwigsburg

  3. Team Murr

2077-07-02-TALENTIADE-Landesfinale in SHA Kurzfassung

Ergebnis Jahrgang 2000:

  1. Team Schramberg

  2. Team Steinheim

  3. Team Calw

den Artikel vom Württembergischen Leichtathletikverband gibt´s hier !!!

Und die Sprint - Siegerehrung war auch noch:

Dim lights Embed Embed this video on your site

Bilder !!!!!!!!!!

Das 11. Landesfinales der VR-Talentiade in Schwäbisch Hall war toll !!

Viele spannende Wettkämpfe und begeisterte Schüler machten den Tag zu einem Erlebnis.

Die WGL Schwäbisch Hall bedankt sich bei allen Teilnehmern, Betreuern, Eltern und Helfern für den gelungenen Wettkampf!

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Einige Bilder kann man hier betrachten!!!

3. VR-Talentiade 2011 für den Landkreis Schwäbisch Hall ein voller Erfolg !

"Kaiserwetter !", freut sich Matthias Schwarz über passendes Wetter zur VR-Talentiade 2011. Als Vertreter von Eberhard Spies, Schirmherr der Veranstaltung, konnte er vergangenen Freitag packende Zweikämpfe, schnelle Sprints und weite Würfe im Schenkenseestadion erleben. Die von der WGL Schwäbisch Hall bereits zum dritten Mal ausgetragene Sichtung im Bereich Leichtathletik erfreut sich zunehmender Akzeptanz im Landkreis. Die Organisatoren Michael Wayss und Andreas Morbitzer konnten im Vergleich zum Vorjahr ein Drittel mehr Anmeldungen verzeichnen. Über sechzig Schüler aus fünf Grundschulen stellten sich der Herausforderung. Bei dem fast dreistündigen Mehrkampf (bestehend aus 20m fliegend, 40m Hindernislauf, Heulerweitwurf, Weitsprung und 600m-Lauf) boten die 10 und 11jährigen Mädchen und Jungen teilweise hochklassige Leistungen. WGL-Talent Lukas Drach von der Parkschule Gaildorf zeigte ebenso wie Benjamin Griese (GS Michelbach) einen 4-Meter-Sprung in die Sandgrube. Mit 2,94 sec über 20m fliegend konnten Leona Diemer (Parkschule Gaildorf, Jg. 2000) und Patrice Sadler (GS Michelfeld, Jg. 2001) in 2,45 sec die Sonderpreise für die schnellsten Schüler einheimsen. Titelverteidiger Grundschule Michelfeld musste im Mannschaftswettbewerb dieses Mal mit dem 4. Platz vorlieb nehmen, überlegener Sieger wurde die Grundschule Sulzdorf mit Tia Stiller, Leonie Mattner und Louis Kuschnir. Damit ist die Mannschaft der jeweils drei Jahrgangsbesten aus dem Landkreis für das am 02. Juli in Schwäbisch Hall stattfindende Landesfinale gerüstet.

Ergebnisse !!

----------------------------------------------------------------------



2010

Die Schnellsten kommen aus Schwäbisch Hall

 

Das Haldenbergstadion in Uhingen war Schauplatz des Landesfinales der VR-Talentiade am vergangenen Samstag. Zum zehnten Mal wurde dieser von den Volks- und Raiffeisenbanken unterstützte, landesweit größte Talentsichtungswettbewerb ausgetragen. Die knapp 200 Schülerinnen und Schüler sind die besten von über 3.000 Viertklässlern , die an den 16 teilnehmenden Orten und dem Umland gesichtet wurden. Mit dabei waren zwei Talente-Teams aus Schwäbisch Hall. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen mit Weltklasse-Speerwerfer Peter Esenwein kämpften die Kinder im 20 m-Sprint, 40 m-Hürdensprint, Zonenweitsprung und Heulballwurf um die besten Leistungen für ihre Teams. Die Schwäbisch Haller Talente konnten im Heulballwurf auf sich aufmerksam machen. Marc Göltenboth (Grundschule Michelfeld, Jg. 1999) war unter den Bestplatzierten des Tages. Beim anschließenden 20 m-Sprint setzen Sharlene Wilson (Grundschule Westheim, Jg. 2000), Anna Lange (Grundschule Michelfeld, Jg. 1999) und Pascal Müller (Grundschule Michelbach , Jg. 1999) die Akzente. Wie schon im Vorjahr konnten damit die Sonderpreise für den 20 m-Sprint eingeheimst werden. Im Weitsprung und Hürdenlauf konnten sich beide Teams aus Schwäbisch Hall im Mittelfeld platzieren. Die abschließende 6 x 50 m-Staffel bestritt nur Team Schwäbisch Hall Jahrgang 2000 mit Dominik Koeberer, Madleen John, Luna Cavicchioli (alle Grundschule Michelbach), Jorim Bechtle, Elias Beck (beide Grundschule Michelfeld) und Sharlene Wilson (Grundschule Westheim). Der Jahrgang 1999 war nur mit zwei Mädchen nach Uhingen gereist, daher war eine Staffelteilnahme nicht möglich. Bei der Mannschafts-Ehrung kam Team 2000 auf den 9. Platz (insgesamt 13 Teams) und Team 1999 auf Platz 14 (insgesamt 15 Teams).

Bilder !!!

 

 

 

Leichtathletik-Nachwuchs zeigt sich bei der VR-Talentiade in Schwäbisch Hall

Bestes Leichtathletik-Wetter bildete am Freitag, 11. Juni 2010 den Hintergrund zur VR-Talentiade in Schwäbisch Hall. Über 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999 und 2000 aus vier verschiedenen Schulen des Landkreises waren ins Schenkenseestadion zum „Fünfkampf“ gekommen. 20 m fliegend, Zonenweitsprung, Heulballzonenwurf, 40 m Hürdenlauf und ein abschließender 600 Meter Lauf waren für alle zu absolvieren. Zur Begrüßung stimmte Matthias Schwarz als Vertreter des Schirmherrs Eberhard Spies von der Volksbank Schwäbisch Hall die Teilnehmer auf die einzelnen Disziplinen ein. Ein Aufwärmprogramm mit den Kaderathleten der WGL Schwäbisch Hall bereitete jeden für den Wettkampf vor.

Schnellster Schüler über die 600 Meter Strecke war Manuel Wurst (Grundschule Michelbach) in 2:04,76 min, den weitesten Satz in die Sprunggrube landete Pascal Müller (Grundschule Michelbach) mit glatten 4 Metern. Bei den Mädchen ragte Sharlene Wilson (Grundschule Westheim) mit 3,40 Meter im Weitsprung heraus.

Die Platzierungen 1999 Mädchen:

  1. Anna Lange (Grundschule Michelfeld)
  2. Anna-Katharina Lanzinger (Parkschule Gaildorf)
  3. Magdalena Rudolph (Parkschule Gaildorf)

Die Platzierungen 1999 Jungen:

  1. Pascal Müller (Grundschule Michelbach)
  2. Marc Göltenboth (Grundschule Michelfeld)
  3. Max Feiler (Grundschule Michelbach)

Die Platzierungen 2000 Mädchen:

  1. Freyja Kjartansdottir (Grundschule Michelfeld) und Sharlene Wilson (Grundschule Westheim)

3. Luna Cavicchioli (Grundschule Michelbach)

Die Platzierungen 2000 Jungen:

  1. Dominik Koeberer (Grundschule Michelbach)
  2. Jorim Bechtle (Grundschule Michelfeld)
  3. Elias Beck (Grundschule Michelfeld)

Mit großem Abstand konnte die Grundschule Michelfeld den 1. Platz in der Mannschaftswertung für sich verbuchen. Zweiter wurde die Mannschaft der Parkschule Gaildorf, gefolgt von der Grundschule Michelbach als 3.

Bemerkenswert ist die Breite der guten Leistungen. Für Nachwuchs in der Leichtathletik ist im Landkreis Schwäbisch Hall offensichtlich gesorgt. Die WGL Schwäbisch Hall als Ausrichter fährt damit am Samstag, 26. Juni 2010 zuversichtlich nach Uhingen zum VR-Talentiade Landesfinale.

 

2009