Home
21 | 01 | 2018
wgl-schwaebischhall.de
WGL - Fahrradrallye in Sulzdorf am 22.04.2017 PDF Drucken
Montag, den 13. Februar 2017 um 12:00 Uhr

 
Doc Hale-Virginia Tech Elite in Blacksburg/Virginia am 04.02.2017 PDF Drucken
Sonntag, den 05. Februar 2017 um 10:37 Uhr

Torben Laidig ┬şauf 5,52m verbessert !

 
S├╝ddt.Hallenmeisterschaften in Frankfurt am 04.02.2017 PDF Drucken
Samstag, den 04. Februar 2017 um 13:01 Uhr

Beim H├Âhepunkt der Hallensaison klappt es mit der Bestleistung

Manuela Herr verbessert sich auf 3,30m !!

Mit Platz 8 unter 18 Springerinnen zufrieden - Konkurrenz in S├╝ddeutschland wird immer gr├Â├čer

Von Platz 5 bis Platz 8 haben alle Springerinnen die gleiche H├Âhe von 3,30m !

Sharleen Wilson wird Zeitlauf-Vierte mit 2:26,99min

Bei insgesamt 21 L├Ąuferinnen ergibt das Rang 11

..

(hc) In den vergangenen Jahren waren die erfolgsverw├Âhnten Leichtathleten der WGL Schw├Ąbisch Hall bei S├╝ddeutschen Hallen-Meisterschaften immer ganz vorne zu finden gewesen. Im Vorjahr landete die U18-Athletin Manuela Herr (WGL/PostSG) mit 3,00m im Stabhochsprung unerwartet weit vorne auf dem 4. Platz. Obwohl sie nun bei den S├╝ddeutschen Hallenmeisterschaften in Frankfurt immer noch in der Klasse U18 starten durfte, zeigte bereits im Vorfeld ein Blick in die Meldeliste, dass es bei 21 gemeldeten Stabhochspringerinnen schwer sein w├╝rde die gute Vorjahresplatzierung zu wiederholen. Noch schwerer hatte es die 800m-L├Ąuferin Sharleen Wilson (WGL/PostSG), die in der Vorwoche als Drittplatzierte der Baden-W├╝rttembergischen Hallenmeisterschaften erstmals auf dem Treppchen stand. Unter den 26 gemeldeten L├Ąuferinnen waren alleine 11 mit einer besseren Meldeleistung zu finden.

Erschwerend kam hinzu, dass die 16-j├Ąhrige L├Ąuferin aus Westheim, vermutlich auch erk├Ąltungsbedingt, keinen guten Tag erwischte. Obwohl sie gut vorbereitet war, verlor sie relativ schnell den Anschluss zur Spitzengruppe und brauchte trotz gutem k├Ąmpferischen Einsatz mit einer Zeit von 2:26,99min ├╝ber vier Sekunden mehr als vor einer Woche. Da es wohl auch einigen Konkurrentinnen nicht besser erging, konnte sich Sharleen Wilson mit Platz 11 immer noch im guten Mittelfeld platzieren.

Dagegen konnte Manuela Herr topfit und gut auf den Wettkampf eingestellt an den Start gehen. Aufgrund der vielen Teilnehmerinnen sprang Herr auch bereits ab 2,80m alle H├Âhen damit die Pausen zwischen den Spr├╝ngen nicht zu gro├č wurden. Mit sehr guten Versuchen, vor allem ├╝ber ihre bisherige Bestmarke von 3,20m, zeigte sie schnell, dass sie zu den besten U18-Springerinnen S├╝ddeutschlands geh├Ârt. Als sie sogar die neue Bestmarke von 3,30m im 3. Versuch schaffte, war die Freude gro├č und ein Platz unter den besten Acht sicher. Nur vier Springerinnen sprangen an diesem Tag h├Âher, allerdings blieb f├╝r Manuela Herr aufgrund der Fehlversuchsregel nur der 8. Platz. Damit war man im WGL-Lager mehr als zufrieden, zumal das deutliche Steigerungspotential zu erkennen war. ÔÇ× Ich beende hiermit die Hallensaison und bereite mich gezielt auf die Freiluftsaison vor. Dabei werde ich vor allem mehr Sprinttraining machen. Dies wird meine Anlaufprobleme sicher positiv beeinflussenÔÇť gibt sich Manuela Herr optimistisch f├╝r die Sommersaison. ┬á

Zur Ergebnisliste!!

Bilder hier!!

 
W├╝rtt. Hallenmeisterschaft U16 in Ulm PDF Drucken
Dienstag, den 31. Januar 2017 um 15:54 Uhr

Alina Etzel verpasst Medaille nur knapp

Mit 1,59m auf Platz 4 unter 14 Teilnehmerinnen -

Sehr gute Spr├╝nge ├╝ber 1,53m und 1,56m!


(hc) Nach den gro├čen Erfolgen der Vorjahre mit vielen Medaillen bei den w├╝rttembergischen Sch├╝lermeisterschaften (U16) musste in diesem Jahr die W15-Sch├╝lerin Alina Etzel (WGL/PostSG) alleine die Haller Farben in der Ulmer Messehalle vertreten. In ihrer Spezialdisziplin, dem Hochsprung, traten von den gemeldeten 20 Springerinnen mit 14 Wettk├Ąmpferinnen immer noch eine gro├če Zahl zum Wettkampf an, was zwangsl├Ąufig l├Ąngere Wartepausen f├╝r die Athletinnen bedeutete. Alina Etzel konnte ihren Wettkampf aber konsequent durchziehen und lie├č sich auch von Fehlversuchen nicht aus der Ruhe bringen. Bei einer eigenen Bestleistung von 1,60m waren sie und ihr Trainer Andreas Morbitzer schon sehr zufrieden als sie nach sehr guten Spr├╝ngen ├╝ber 1,53m und 1,56m auch die 1,59m im 2. Versuch ├╝berquerte. An der neuen Bestleistung von 1,62m, dies w├Ąre die Silbermedaille gewesen, scheiterte die WGL-Springerin in Ulm noch knapp. Allerdings sah Trainer Morbitzer f├╝r die Freiluftsaison schon deutliche Steigerungsm├Âglichkeiten, zumal er in Schw├Ąbisch Hall, mangels geeigneter Hallen, in der Wintersaison kein ordentliches Techniktraining durchf├╝hren kann.

 

 

 
BW-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen am 28.01.2017 PDF Drucken
Samstag, den 28. Januar 2017 um 14:49 Uhr

Nicole Butz(U20) ist immer f├╝r eine Medaille gut!

Bronze trotz starker beruflicher Belastung

Gute 3,60m - Manuela Herr(U18) mit 3,20m auf Rang 6

Ex-WGLerin Samantha Lauter(VfL Sindelfingen) auf Pl.4 mit 3,50m

Bilder hier!!!

.

(hc) Auch bei den baden-w├╝rttembergischen Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Aktiven und Jugend U20 in Sindelfingen gingen die Leichtathleten der WGL Schw├Ąbisch Hall nicht ohne Medaille nach Hause. Obwohl die 19-j├Ąhrige Nicole Butz (WGL/PostSG) in den letzten Monaten wesentlich mehr Zeit im DRK-Rettungswagen bei ihrer Ausbildung zur Rettungssanit├Ąterin als im Training verbracht hat, ├╝berquerte die Stabhochspringerin mit 3,60m eine respektable H├Âhe und wurde in dem mit 12 Starterinnen doch recht gro├čen Teilnehmerfeld Bronzemedaillengewinnerin.

Seit ihrem ├╝berraschenden Medaillengewinn bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im August 2016 bis Weihnachten hatte Butz keinen Stab mehr in der Hand und auch nur wenig Zeit f├╝r das Grundlagentraining. Erst nach den Festtagen gelang es Trainer Jochen Eberhart (WGL/PostSG) ihr bei Sondertrainingseinheiten in Stuttgart das n├Âtige Selbstvertrauen f├╝r die anstehenden Meisterschaften zur├╝ckzugeben.┬á Da die WGL-Athletin ihre konditionellen Probleme ausgleichen musste, versuchte sie im Wettkampf selbst mit m├Âglichst wenig Spr├╝ngen auszukommen. Dies gelang ihr auch ├╝berraschend gut. Von ihrer Einstiegsh├Âhe 3,20m bis einschlie├člich 3,60m hatte sie nur einen ung├╝ltigen Versuch aufzuweisen, womit sie bereits die Bronzemedaille sicher in der Tasche hatte. Bei 3,70m war dann f├╝r sie Endstation, w├Ąhrend Luzia Herzig (TV Engen) mit dieser H├Âhe Silber und ihre jahrelange Dauerkonkurrentin Tamara Scha├čberger (VfL Sindelfingen) mit 3,80m den Titel gewann.┬á F├╝r den gleichen Verein wie die Siegerin startet inzwischen auch die ehemalige WGL-Athletin Samantha Lauter, die mit 3,50m auf den 4. Platz kam. Im vergangenen Jahr stand sie noch gemeinsam mit Butz im WGL-Trikot als Zweite mit auf dem Treppchen. Nach fast einem Jahr Wettkampfpause konnte sie mit diesem 4.Platz ein gelungenes Comeback feiern.┬á Als ÔÇ×NachfolgerinÔÇť f├╝r Samantha Lauter macht die zwei Jahre j├╝ngere Manuela Herr (WGL/PostSG) immer mehr auf sich aufmerksam. Als U18 ÔÇô Springerin schlug sie sich in der U20 Konkurrenz mit ihrem 6. Platz unter 12 Starterinnen und der Einstellung ihrer Hallenbestleistung von 3,20m wieder sehr beachtlich. Erfreulich dabei f├╝r Trainer Jochen Eberhart war auch die Tatsache, dass sie sich sprungtechnisch von Wettkampf zu Wettkampf verbessert.

Das kleine WGL-Team war mit dem Wettkampf in Sindelfingen sehr zufrieden. Medaillengewinnerin Butz zeigte sich nach dem Wettkampf mehr als erfreut und auch erleichtert: ÔÇ×Nach der langen Trainingspause und der anstrengenden Ausbildung war ich vom Ergebnis mehr als ├╝berrascht. Wenn man in Schw├Ąbisch Hall wieder Stabhoch springen kann, will ich versuchen wieder mehr zu trainieren. Die Medaille ist auch eine gro├če Motivation in Zukunft DRK und Stabhochsprung unter einen Hut zu bringenÔÇť

 



 
<< Start < Zur├╝ck 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL