Home
13 | 12 | 2017
wgl-schwaebischhall.de
Süddeutsche Meisterschaften U23/U16 in Ingolstadt am 29./30.07.2017 PDF Drucken
Sonntag, den 30. Juli 2017 um 13:12 Uhr

Wieder gibt es Edelmetall bei Süddeutschen!

Nicole Butz holt Bronze mit 3,60m

Stella Rubrech steigert sich enorm auf 3,20m und wir Vierte


Nicole: Stella: 

Weitere Bilder hier!

(hc) Die besten U23 und U16 Athleten aus ganz Süddeutschland trafen sich an diesem Wochenende im bayrischen Ingolstadt um ihre Meister zu küren. 1160 Teilnehmer aus 348 Vereinen mit 1529 Einzel- und 82 Staffelmeldungen stellten den Veranstalter vor eine große Aufgabe, so dass dieser sogar den geplanten Zeitplan kurzfristig überarbeiten musste. Leider war in diesem Fall der WGL-Stabhochsprungtrainer Jochen Eberhart negativ davon betroffen, da nun seine beiden Schützlinge Nicole Butz (U23) und die W15-Springerin Stella Rubrech (beide WGL/PostSG) an unterschiedlichen Tagen ihren Wettkampf absolvieren mussten. Davon unbeeindruckt waren allerdings die beiden Springerinnen, die mit einer Bronzemedaille für Butz und einer neuen Bestleistung und Platz 4 für Rubrech mehr als erfolgreich waren.

Bei der zweitägigen Veranstaltung war für die WGL am Samstag um 17.25 Uhr zuerst die 19-jährige Nicole Butz im Einsatz, die sich als eigentliche U20-Springerin sogar im Wettkampf mit den älteren U23 – Mädchen sehr gut behaupten konnte. Mit übersprungenen 3,60m konnte sie den guten Eindruck der vergangenen Wochen erneut bestätigen und holte sich wie so oft bei wichtigen Meisterschaften höhengleich mit Lea-Madlen Fundel von der LG Eningen-Reutlingen die Bronzemedaille. Damit konnte sie ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen, da die beiden vor ihr platzierten mit 4,20m bzw. 3,90m doch zu weit weg waren. 

Am zweiten Veranstaltungstag musste die 15jährige Stella Rubrech bereits um 9.00 Uhr in ihren Wettkampf einsteigen. Von den 10 gemeldeten Springerinnen stand sie mit ihrer Meldeleistung gerade mal auf dem 8.Platz, so dass sie nicht unbedingt mir einer vorderen Platzierung rechnen konnte. Doch bereits in den vergangenen zwei Wochen machte Stella deutliche Fortschritte, so dass sie am vergangen Donnerstag ihre Bestmarke auf 3,05m verbessern konnte. Dabei gab sie auch ihrem Trainer Jochen Eberhart das Versprechen in Ingolstadt mit einem härten Stab zu springen, womit auch bessere Leistungen möglich sind.  Tatsächlich löste Stella ihr Versprechen ohne zu zaudern ein, verbesserte zweimal ihre Bestleistung und sprang plötzlich um die Medaillen mit. Die WGL-Schülerin war so gut in Form, dass sie sogar den nächsten härteren Stab an diesem Tag hätte springen können. Leider stand in Ingolstadt kein passendes Material zur Verfügung. Aber auch mit der neuen Bestmarke von 3,20m und einem unerwarteten 4. Platz waren alle im WGL-Lager sehr zufrieden. Immerhin waren im Jahr 2016 in ganz Deutschland nur elf W15-Schülerinnen höher als 3,20m gesprungen.

 
7. Nat. BAXTER Abendsportfest in Mössingen am 29.07.2017 PDF Drucken
Sonntag, den 30. Juli 2017 um 13:06 Uhr

Tamineh Steinmeyer holt sich den Weitsprungsieg mit 4,21m

Tamineh im Kreis der Stabhochspringerinnen: Auch der 5,51m-Sieger freut sich: 

 
SparkassenMeeting Abendsportfest Sprung/Wurf in Essingen am 27.07.2017 PDF Drucken
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 21:12 Uhr

Siegreiches WGL-Stabhochsprung-Trio!

Stella Rubrech(3,05m) und Tamineh Steinmeyer(2,25m) erneut mit Bestleistungen

Manuela Herr (U18) zeigt mit 3,35m den höchsten Sprung

Zur Ergebnisliste !

 
Springermeeting 2017 in Schrozberg am 27.07.2017 PDF Drucken
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 19:53 Uhr

Evelyn Sturm(W12) mit starken 1,36m im Hochsprung

Im Weitsprung erreicht sie 4,48m - Alina Etzel (W15) überspringt 1,54m

Zur Ergebnisliste !

 
15. REGIO-Meisterschaft in Flein am 22./23.07.2017 PDF Drucken
Sonntag, den 23. Juli 2017 um 12:34 Uhr

Bereits am Samstag gibt es vier Titel für die WGL!

2x Lisa von Hippel, Maurice von Rüden und Laura Haas!

Manuela Herr, Luna Clavicchioli, Gerrit Gutsche und Emma Flemming mit pB!

Und am Sonntag kommen noch sechs weitere Titel dazu

Manuela Herr,Stella Rubrech,Tamineh Steinmeyer,Maurice v.Rüden,Luca Neumeister und Jan Zauner mit Gold

Insgesamt gibt es respektable 29 Medaillen für die WGL


Weitere Bilder hier!!

Ergebnisliste Weiblich-Gesamt
Ergebnisliste Männlich - Gesamt

(hc) Mit 953 Meldungen der 419 Teilnehmer aus 67 Vereinen waren die 15. Regiomeisterschaften in Flein etwas besser besucht als im Vorjahr in Eppelheim. Dazu konnte auch die WGL Schwäbisch Hall, die mit 22 Athleten (Vorjahr 5) am Start war, beitragen. Auch titelmäßig konnten die WGL-Starter deutlich zulegen und sich 10mal zum Regiomeister gratulieren lassen. Auch wenn diese Meisterschaften von ihrer Bedeutung zwar eine Stufe unter den Landesmeisterschaften anzusiedeln sind, ist es doch nicht so einfach bei einem Einzugsgebiet von 250km Durchmesser von Mannheim bis an die bayrische Landesgrenze erfolgreich zu sein. Insgesamt 29 Medaillen in Flein unterstreichen den Aufwärtstrend, vor allem auch im Schülerbereich, für die WGL Schwäbisch Hall, nachdem seit 2010 (13 erste Plätze) mit 9, 9, 10, 3, 6 und 2 Regiomeistertitel eher ein Abwärtstrend festzustellen war.

Im Jugendbereich waren Laura Haas (WGL/TSV Sulzdorf) über 800m, Maurice von Rüden im Kugelstoßen und Stabhochsprung und Manuela Herr (beide WGL/PostSG) ebenfalls im Stabhochsprung konkurrenzlos. Neben einer neuen 100m Bestzeit durfte sich Herr auch im Hochsprung über eine Bronzemedaille mit Bestleistung freuen. Ein beachtliches Wettkampfdebüt gab die 17-jährige Luna Clavicchioli (WGL/PostSG), das gleich mit einer Bronzemedaille belohnt wurde.

Im Nachwuchsbereich zahlte sich einmal mehr die gute und unermüdliche Arbeit der WGL-Schülertrainer aus. Mit zum Teil Spitzenresultaten konnten sechs Meistertitel gefeiert werden. Mit starken 10,63sec über 75m hatte der M12 – Sprinter Jan Zauner (WGL/TSV Gaildorf) knapp die Nase vorne, während sein Vereinskamerad Luca Neumeister (WGL/PostSG) im 800m Lauf der Klasse M12 das Feld deutlich beherrschte. Auch im Weitsprung (Silber) und Ballwurf (Bronze) holte sich Zauner einen Podestplatz. Dies gelang auch seinem gleichaltrigen Vereinskameraden Alexander Fischer im Hochsprung M12.

Mit einer Steigerung auf 2,20m gewann Tamineh Steinmeyer das Stabhochspringen W12, wobei im vergangenen Jahr nur drei W12-Mädchen in Deutschland höher sprangen. Mit Laura Bürk und Finja Ensinger (alle WGL/PostSG) auf Platz 2 und 3 ist auch in Zukunft für Konkurrenz aus dem eigenen Lager gesorgt. Svenja Gangl (W12) zeigte sich als starke Ballwerferin und wurde Vizemeisterin.

Als Doppelmeisterin im Kugelstoßen und im Diskuswerfen (mit neuer Bestleistung) unterstrich die W15-Athletin Lisa von Hippel (WGL/PostSG) einmal mehr ihre Stärke im Wurf. Ebenfalls über einen neuen persönlichen Rekord von 3,02m durfte sich Stella Rubrech (WGL/PostSG) als Siegerin im Stabhochsprung W15 freuen. Mit Silber (80mHürden) und Bronze (Hoch) wurde W15-Athletin Alina Etzel (WGL/PostSG) geehrt. Dies gelang auch Emma Flemming (WGL/PostSG) im Kugel und Diskus bei W14. Bei W13 war es Sophia Egner (WGL/PostSG), die im Hochsprung und 75m-Lauf jeweils Vizemeisterin wurde.

Neben den erfahrenen Athleten wie Jacqueline Rößler(Silber und Bronze im Diskus und Kugel) bei den Frauen und Jonas Pyrags (U18-Bronze über 400m) waren auch die Leistungen der Wettkampfneulinge Luna Clavicchioli und Gerrit Gutsche sehr erfreulich.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 20