Home
21 | 02 | 2018
wgl-schwaebischhall.de
W√ľrtt. Mehrkampf Halle in Ulm am 10.02.2018 PDF Drucken
Montag, den 19. Februar 2018 um 17:54 Uhr

WGL-Springerinnen im Mehrkampftest

(hc) In der Vergangenheit waren die Leichtathleten der WGL Schw√§bisch Hall stets bei Mehrk√§mpfen auf Landesebene immer sehr gut vertreten. Momentan dominieren innerhalb der WGL aber die reinen Spezialisten. Trotzdem zeigten sich die beiden Sprungspezialistinnen Alina Etzel und Manuela Herr (beide WGL/PostSG) bei den w√ľrttembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm, nicht zuletzt um auch einmal im Winter in einer Leichtathletikhalle starten zu d√ľrfen. Mit einem 6. Platz f√ľr Etzel unter 33 F√ľnfk√§mpferinnen der U18-Jugendklasse durfte man im WGL-Lager auch zufrieden sein, zumal die Leistungen in ihren starken Disziplinen Hoch und H√ľrden f√ľr die Sommersaison durchaus Hoffnung machen . Manuela Herr belegte bei der U20 ‚Äď Jugend den 9. Platz

Mit ihren Leistungen im 60mH√ľrdenlauf von 9,70sec (769Pkt) und im Hochsprung von 1,56m (689Pkt.) war Etzel erst einmal im Kampf um die Medaillen vorne dabei. Beim Weitsprung √ľberraschte Alina aufgrund ihrer Anlaufprobleme bereits im vergangenen Jahr entweder positiv mit guten Weiten oder halt doch mit Leistungen weit unterhalb ihres Leistungsverm√∂gens. In erwischte sie mal wieder einen schlechten Tag und verschenkte mit 4,48m (423 Pkt.) viele Mehrkampfpunkte. Erwartet war dagegen der endg√ľltige Abschied von den Mehrkampf-Spitzenpl√§tzen durch die Kugelsto√üleistung von 7,47m (365 Pkt.). Dagegen konnte sie im abschlie√üenden 800m- Lauf mit der viertbesten Leistung aller 33 Starterinnen (2:45,57min- 511 Pkt.) noch einmal voll √ľberzeugen und mehrere Pl√§tze gut machen und in der Endabrechnung mit einem beachtlichen 6. Rang (2.757Pkt.) im gro√üen Feld der Mehrk√§mpferinnen sehr zufrieden sein. Dagegen haderte die U20-Athletin Manuela Herr doch etwas mit ihrem Schicksal. In allen 5 Disziplinen machte sich auch noch vier Monate nach ihrer Lebensmittelvergiftung der Kraftverlust bemerkbar, so dass sie mit Rang 9 und 2.274 Punkten doch weit unter ihren M√∂glichkeiten blieb.

Zur Ergebnisliste!

 

 
S√ľddt.Meisterschaften - Halle in Sindelfingen am 10./11.Februar 2018 PDF Drucken
Samstag, den 10. Februar 2018 um 16:44 Uhr

Noch erfreulicher I: Stella (U18) holt Bronze mit pB!

Mit 3,50m ist sie höhengleich mit Platz 2

Noch erfreulicher II: NICOLE ( Frauen ) holt Bronze mit 3,60m.

Manuela (U20) wird mit 3,20m Sechste bei den Frauen


(hc) Es ist nicht ganz so einfach und deshalb umso erfreulicher, bei S√ľddeutschen Meisterschaften eine Medaille zu gewinnen. Gleich zwei Mal gelang dies am vergangenen Wochenende den erfolgsverw√∂hnten Leichtathleten der WGL Schw√§bisch Hall bei den S√ľddeutschen Hallen-Meisterschaften in Sindelfingen mit zwei Bronzemedaillen. Seit der Gr√ľndung der WGL (Wettkampfgemeinschaft Leichtathletik) im Jahr 1970 wurden erst 14 Bronzemedaillen von WGL-Athleten erk√§mpft.

Obwohl Nicole Butz (WGL/PostSG) bereits mehrfach auf s√ľddeutscher Ebene erfolgreich war, freute sie sich √ľber den 3. Platz in Sindelfingen besonders, war es doch ihre erste Medaille bei den Frauen. Zwar fehlte ihr einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag aufgrund einiger Unp√§sslichkeiten die Leichtigkeit der Baden-W√ľrttembergischen Meisterschaften (3,70m), doch mit 3,60m und der Medaille war man im Hause Butz sehr zufrieden. Da es f√ľr die U20-Athleten keine eigenen Hallenmeisterschaften gibt, startete die 18j√§hrige Manuela Herr (WGL/PostSG) in Sindelfingen ebenfalls in der Frauenklasse, wo sie mit 3,20m den 6. Platz belegte.

Mit der U18-Stabhochspringerin Stella Rubrech (WGL/PostSG) hat Erfolgstrainer Jochen Eberhart auch f√ľr die Zukunft eine weitere Kandidatin mit Anspruch auf Edelmetall. Dies stellte sie in Sindelfingen eindrucksvoll unter Beweis. Beeindruckt war Trainer Eberhart besonders von Entschlossenheit mit der die 16-J√§hrige ohne Z√∂gern w√§hrend des Wettkampfes auf immer h√§rtere St√§be umstieg und dabei ihre Aufgabe toll l√∂ste. So war niemand √ľberrascht, dass sie ihre pers√∂nliche Bestleistung um 10cm im 3. Versuch auf 3,50m steigern konnte. Dies war, h√∂hengleich mit dem 2. Platz, ihre erste Bronzemedaille auf s√ľddeutscher Ebene und der derzeitige Platz 7 in der Deutschen Hallenbestenliste U18. Stella Rubrech kommt der deutschen Spitze damit immer n√§her, womit man, wenn man den Worten von Jochen Eberhart ‚Äě Wenn wir einen Versuch mehr gehabt h√§tten‚Ķ‚Äú glauben darf, wom√∂glich bereits in den n√§chsten Wettk√§mpfen rechnen darf.

 

BILDER und Video hier! Zur Ergebnisliste hier!

 
BW-Hallen-Meisterschaften-U18 in Sindelfingen am 28.01.2018 PDF Drucken
Sonntag, den 28. Januar 2018 um 19:32 Uhr

Erfreulich II: WGL auch bei U18 mit Edelmetall

Stabhoch: Stella Rubrech gewinnt mit 3,40m SILBER!

Nur ein Fehlversuch mehr verhindert die Goldmedaille!

Zur Ergebnisliste hier!

(hc) Wie in den vergangenen Jahren auch, konnten die Stabhochspringerinnen der WGL Schw√§bisch Hall bei den baden-w√ľrttembergischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und Jugend U20 am Samstag und der U18 am Sonntag in Sindelfingen mit Edelmetall in die neue Saison starten. Neben Gold f√ľr Manuela Herr, Silber f√ľr Stella Rubrech und Platz 4 f√ľr Nicole Butz (alle WGL/PostSG) war Trainer Jochen Eberhart vor allem mit den Leistungen und den technischen Verbesserungen seiner Sch√ľtzlinge mehr als zufrieden.

Bereits am Samstag kam die ‚ÄěNeu-U20-Springerin‚Äú Manuela Herr, die aufgrund ihres erkrankungsbedingten Trainingsr√ľckstandes nicht gerade zu den Favoritinnen z√§hlte, √ľberraschend zu Titelehren. In einem Wettkampf, mit dem sie ‚Äětotal zufrieden war‚Äú, konnte sie nicht nur wieder den h√§rteren 57kg-Stab h√∂her greifen, was aber noch mehr z√§hlte, war dass diesmal das Gl√ľck der T√ľchtigen auf ihrer Seite war. Bei der Siegerh√∂he von 3,30m entschied die Anzahl der Fehlversuche gegen√ľber der Zweitplatzierten, zugunsten der Hallerin, die sich nach eigener Aussage ‚Äě trotz gr√∂√üter Nervosit√§t, die ich jemals in einem Wettkampf versp√ľrte‚Äú bis 3,40m keinen Fehlversuch leistete und damit die Grundlage f√ľr ihre erste Goldmedaille in diesem Jahr legte. Auch mit der Tatsache, dass die eigentliche Topfavoritin Lea-Madlen Fundel von der LG Eningen-Reutlingen ihre Anfangsh√∂he nicht schaffte, konnte keiner rechnen.

Bisher war in der WGL f√ľr √ľberraschende Medaillengewinne eigentlich immer die inzwischen 20j√§hrige Nicole Butz zust√§ndig. In Sindelfingen musste sie erstmals in der Frauenklasse starten, wo sie zwar mit Platz 4 noch knapp eine Medaille verpasste, doch mit der Einstellung ihrer Bestleistung von 3,70m und das noch ohne einen Fehlversuch, war sie diesmal leistungsm√§√üig doch wieder f√ľr eine √úberraschung gut. Momentan hat sie n√§mlich aufgrund ihrer Ausbildung zur Notfallsanit√§terin beim DRK nur sehr wenig Zeit f√ľr den Leistungssport.

Ganz anders ist dagegen die Situation bei der Kaderathletin Stella Rubrech, die durch h√§ufiges Training am St√ľtzpunkt in Stuttgart viel Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen konnte. Die U18-Athletin traute sich im Wettkampf am Sonntag in Sindelfingen von Beginn an den h√§rteren 59kg-Stab zu springen und schaffte die ersten drei H√∂hen so gut, dass Trainer Eberhart sogar auf den 61kg-Stab umstellen musste, nachdem sie bei 3,30m einen Fehlversuch hatte. Danach klappte es wieder bis zur Einstellung ihrer Bestleistung von 3,40m, wobei sie sogar die 3,50m fast noch geschafft h√§tte. Leider war aber genau dieser eine Fehlversuch bei 3,30m ausschlaggebend √ľber die Vergabe von Gold oder Silber. Da Melina Diebolder von der LG Filstal ebenfalls die 3,40m √ľberquerte und einen Fehlversuch weniger hatte, ging Gold ins Filstal und Silber nach Schw√§bisch Hall.

Das erfolgreiche Stabhochsprungtrio wird mit Sicherheit im Verlauf der Saison wieder mit weiteren Steigerungen aufwarten können.

 
BW-Hallen-Meisterschaften-Aktive-U20 in Sindelfingen am 27.01.2018 PDF Drucken
Sonntag, den 28. Januar 2018 um 12:09 Uhr

Erfreulich I: Saison beginnt mit GOLD f√ľr die WGL

Stabhoch: Manuela Herr gewinnt auch in der Klasse U20

Platz 4: Starke Nicole Butz verpasst mit 3,70m knapp eine Medaille

Bilder hier!

Zur Ergebnisliste hier!

 
Regional-Hallensportfest in Ulm am 13.01.2018 PDF Drucken
Sonntag, den 14. Januar 2018 um 11:40 Uhr

WGL - Springerinnen mit starkem Saisonauftakt

(hc) Beim Regional-Hallensportfest in Ulm durften vier WGL-Athletinnen au√üer Konkurrenz an den Start gehen, damit auch sie vor den anstehenden Hallen-Landesmeisterschaften wenigstens einmal ihren Leistungsstand im Wettkampf √ľberpr√ľfen konnten.¬† Dabei zeigten die Ergebnisse, dass man auch in dieser Saison wieder mit guten Leistungen rechnen kann.

F√ľr die gr√∂√üte Leistungssteigerung zeichnete dabei die U18-Athletin Stella Rubrech (WGL/PostSG) verantwortlich. Mit ihrer Siegerh√∂he von 3,40m war sie beste jugendliche Stabhochspringerin an diesem Tag und √ľberbot ihre bisherige Bestmarke von 3,23m deutlich. Auch die U20-Springerin Manuela Herr (WGL/PostSG) zeigte mit ihrer Siegerh√∂he von 3,30m wieder aufsteigende Tendenz und war mehr als zufrieden damit. ‚ÄúIch kann immer noch nicht die St√§be springen, die ich vor meiner Lebensmittelvergiftung springen konnte. Normalerweise war der 57kg-Stab viel zu weich gewesen und jetzt musste ich sogar k√§mpfen, dass ich mit dem 54er-Stab springen konnte. Die noch fehlende Kraft will ich mir aber in den n√§chsten zwei Wochen wieder antrainieren‚Äú gibt sich die U18-Landesmeisterin des Vorjahres zuversichtlich. ¬†

Ein Erfolgserlebnis konnte auch die U18-Hochspringerin Alina Etzel (WGL/PostSG) verbuchen. In einem gro√üen Feld mit 22 Springerinnen schaffte sie mit 1,57m bereits in ihrem ersten Wettkampf der neuen Saison eine H√∂he, die 1cm √ľber ihrer Vorjahresleistung liegt. Die W13-Stabhochspringerin Tamineh Steinmeyer (WGL/Post/SG) er√∂ffnete die Saison mit 2,10m (Vorjahresbestleistung 2,25m).

Ergebnisliste hier!!

Zu den Videos!

 
<< Start < Zur√ľck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL